Konzerte
STÄDTISCHER CHOR ALSDORF |
STÄDTISCHER JUGENDCHOR / JUNGER CHOR ALSDORF
Leitung: Chordirektor ADC Günther Kerkhoffs
home
Musical
Klassik
mitsingen
fördern
Impressum

Mehr als 40 Jahre im Dienst der Jugend-Musikarbeit

In Alsdorf gibt es seit über 40 Jahren als eine städtische Einrichtung zur Pflege des klassischen Singens durch Kinder und Jugendliche den Städtischen Jugendchor Alsdorf. Er verfügt über zwei "Zubringereinrichtungen": die Städtische Singschule Alsdorf und den Städtischen Kinderchor Alsdorf. Die Städtische Singschule Alsdorf nimmt in zwei Klassen Kinder ab drei Jahren auf, während sich seit 1974 im Städtischen Kinderchor Alsdorf Kinder im Grundschulalter einfinden. Zudem gibt es seit 1973 als eine Einrichtung für Erwachsene den Städtischen Gemischten Chor Alsdorf und seit 2000 als Gipfel der chorerzieherischen Arbeit das aus dem Städtischen Jugendchor Alsdorf hervorgegangene Vokalensemble "andersArt", das sich überwiegend der vokalen Popmusik verpflichtet hat.

Orientiert am klassischen deutschen und europäischen Liedgut und an der Oratorienmusik des Barock, der Klassik und Romantik sowie der Moderne gestaltet der Städtische Jugendchor Alsdorf seit 1970 die Städtischen Chorkonzerte unter der Leitung von Chordirektor Günther Kerkhoffs. Aus diesem Bereich sind u.a. als Großwerke Backs komplettes "Weihnachtsoratorium" (Teile 1 bis 6) und "Markuspassion", Händels "Messias" und "Acis und Galathea", Lullys "Te Deum", Michael Haydns "Requiem" und Joseph Haydn's  "Paukenmesse", "Nelsonmesse", "Schöpfung" und "Die Jahreszeiten", Mozarts "Requiem", "c-moll-Messe" und "Krönungsmesse", Beethovens "Chorfantasie" und "C-Dur-Messe", Mendelssohns "Elias", "Paulus", und "Lobgesang", Orffs "Carmina Burana" zu nennen.

Seit den späten 1970er-Jahren gehörte auch die Pflege des klassischen Musicals zu den Aufgaben des Chores. Konzertante Querschnitte aus "My FairLady",  "Annie Get Your Gun",  "Porgy and Bess",  "Can Can", "Oklahoma", "West Side Story",... führten zu ersten szenischen Einstudierung der Rockoper "Jesus Christ Superstar" von Andrew Lloyd Webber, die bis zum Jahr 2004 gespielt wurde. Es schloss sich das Musical "Hair" von Galt Mac Dermont in der 1980er und 1990er-Jahren an. Im Jahr 2000 erlebte das Musical "Noah" von Franz Josef Ritzerfeld seine Uraufführung. Mit "Hair" und "Noah" gastierte der städische Jugendchor in Hennigsdorf, der Partnerstadt Alsdorfs in Brandenburg. Ab 2004 wurden im Abstand von zwei bis drei Jahren folgende Musical einstudiert: "Der kleine Tag" von Rolf Zuckowski, "Die zertanzten Schuhe" nach der gleichnamigen Kinderoper von Günther Kerhoffs, arrangiert von Vera Kerkhoffs, Rolf Besse (†) und Frank Gusik, "SnoWhite" von Frank Nimsgern und für 2012 ist das Musical "Paradise Of Pain" von Frank Nimsgern in Vorbereitung.

© 2012 – 2017; Freudeskreis zur Förderung des Städtischen Chores Alsdorf und seines Orchesters e.V.